Absicherung von Telemediendiensten

Durch das IT-Sicherheitsgesetz haben sich auch Änderungen am Telemediengesetz (TMG) ergeben. Hierdurch entstehen verschärfte Anforderungen für geschäftsmäßig angebotene Telemedien. Bereits das Betreiben der Unternehmenswebsite fällt unter die Regelungen des § 13 Abs. 7 TMG. Gefordert wird eine Absicherung der Dienste nach dem „Stand der Technik“.

Wir hatten bereits darüber berichtet, dass z.B. Kontaktformulare mit der Eingabemöglichkeit personenbezogener Daten (z.B. Name) über eine Verschlüsselung verfügen müssen, um dem „Stand der Technik“ zu entsprechen.

Im Rahmen der Allianz für Cybersicherheit, bei der auch die comdatis Mitglied ist, hat das „Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik“ (BSI) am 27.09.2016 ein Empfehlungspapier veröffentlicht.

Das Dokument kann über den folgenden Link heruntergeladen werden (öffnet in neuem Tab):

https://www.allianz-fuer-cybersicherheit.de/ACS/DE/_/downloads/BSI-CS_125.html

Bei Fragen stehen unsere Datenschutz- und Informationssicherheitsspezialisten gerne zur Verfügung.