Teil 6/7: DSGVO: Einwilligung

Wir haben schon viel über die Einwilligungserklärung geschrieben, doch was sind die Voraussetzungen einer Einwilligungserklärung? Denn nur auf Basis einer Einwilligungserklärung kann eine rechtmäßige Datenverarbeitung stattfinden. Der Text der Einwilligungserklärung muss einfach und verständlich sein. Aus der Einwilligung muss der Zweck der Verarbeitung hervorgehen. Der betroffene muss freiwillig die Einwilligung abgeben. Des Weiteren muss sichergestellt sein, dass der Betroffene jederzeit seine Einwilligung widerrufen kann. Eine konkrete Formvorschrift wird nicht genannt, jedoch muss die verantwortliche Stelle im Zweifel den Nachweis erbringen können, dass die betroffene Person in die Verarbeitung der personenbezogenen Daten eingewilligt hat.

Bereits nach derzeitigem Recht erteilte Einwilligungen bleiben i.d.R. weiterhin gültig.

 

Über den Autor:
Faraz Afscharian ist IT-Berater bei der comdatis it-consulting in Ahaus-Alstätte. Er beschäftigt sich u.a. mit der Erstellung von Verfahrensdokumentationen gem. GoBD für IT-gestützte Geschäftsprozesse zur digitalen Belegarchivierung und zum Dokumentenmanagement. Darüber hinaus ist er als Datenschutzberater und IT-Prüfer für Wirtschaftsprüfungsgesellschaften tätig. Er verfügt über eine Ausbildung zum Lead Auditor ISO/IEC 27001.